Pressestatement von CDU-Generalsekretär Hermann Gröhe am 27. November 2013